Diagnostik 2018-03-22T07:09:44+00:00

Medizinische Trainingstherapie

Werden Sie wieder fit nach einer Verletzung oder Operation.

Diagnostik

Leistungsdiagnostik & Optimale Trainingssteuerung – Ein gezieltes Training bedarf erst einmal der Beurteilung der individuellen Leistungsfähigkeit.

Die Beurteilung der persönlichen Kondition erfolgt über einen ausführlichen manuellen Befund, das Herzfrequenzverhalten bei einem Stufentest und mittels der Muskelfunktionsdiagnose.

Manueller Befund

Zu Beginn werden wir Sie nach Vorschädigungen und aktuellen Verletzungen befragen. Auch bei gesunden Personen werden wir einen Befund der Haltung, Beinachsen und Dehnfähigkeit erstellen. Evtl. vorhandene Arztberichte fließen selbstverständlich in die Befundaufnahme mit ein.

Zur Beurteilung der individuellen Leistungsfähigkeit und zur Kontrolle des Trainingsfortschritts im Ausdauertraining hat sich die Bestimmung der Herzfrequenz als einfach und geeignet erwiesen.
Mit einem Stufentest zur Ermittlung der individuellen Trainingsherzfrequenzen, steht uns heute ein einfaches Mittel der Leistungsdiagnostik zur Verfügung um Leistungssportler und gesundheitsorientierte Freizeitsportler gleichermaßen optimal betreuen zu können.
Der Test wird auf dem Laufband oder Radergometer durchgeführt. Dabei wird die Belastung stufenweise gesteigert und am Ende jeder Stufe die Herzfrequenz bestimmt. Anhand der ermittelten der Herzfrequenz und der Belastungsparameter werden dann die optimalen Trainingsherzfrequenzen ermittelt. Ein Test dauert in der Regel 20-30 Minuten, plus Auswertung und Interpretation der Ergebnisse
Ein herzfrequenzüberwachtes Training stellt die beste Möglichkeit dar, ein optimales Ergebnis bei einem gegebenen zeitlichen Aufwand zu erreichen, da sich die Herzfrequenz proportional zur Belastungsintensität verhält. Durch so genannte Pulsuhren, die über einen Brustgurt eine EKG-genaue Herzfrequenz per Funk auf das Display der Uhr übertragen, lässt sich ein herzfrequenzüberwachtes Training einfach und kostengünstig realisieren.

Ein weiterer Baustein unserer Leistungsdiagnostik ist die computergestützte isokinetische Muskelfunktionsdiagnostik.
Die organspezifische Leistung der Muskulatur ist die Kraft, die mit den unterschiedlichen Qualitäten

  • Maximalkraft
  • Schnellkraft
  • Kraftausdauer

beschrieben werden kann.
Diese Eigenschaften sind ausschlaggebend für sportliche Betätigung und setzen gleichzeitig Grenzen für das Erreichen von Höchstleistungen.
Die Kraftmessung mit isokinetischen Systemen erlaubt die Analyse muskulärer Kräfte mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften. Sie ermöglicht damit die Trainingsberatung und Überwachung im Breiten- und Leistungssport.
Für die Rehabilitation erlaubt sie die Kontrolle des normalen zeitlichen Ablaufes und ermöglicht so, Patienten entsprechend ihrem Leistungsvermögen sportlich wieder einzugliedern. Obwohl es sich bei der isokinetischen Bewegungsform um eine Kunstbewegung handelt, die im Alltag kaum vorkommt, können klare Aussagen z.B. über Rechts/Links-Defizite, Trainingsentwicklung und andere Parameter getroffen werden.

Für eine gezielte Trainingssteuerung ist in jeden Fall eine sportmedizinische Leistungsdiagnostik hilfreich, wenn nicht sogar erforderlich.
Anhand der Testergebnisse erhalten Sie einen kompletten Testbericht, außerdem eine Auswertung und Interpretation aller Ergebnisse.
Auf der Basis dieser Ergebnisse werden wir Empfehlungen zum weiteren Training aussprechen.