Trainingsinhalte 2018-03-22T08:52:05+00:00

Medizinische Trainingstherapie

Werden Sie wieder fit nach einer Verletzung oder Operation.

Trainingsinhalte

Die medizinischen Trainingstherapie besteht aus Krafttraining (Gerätetraining, Funktionsgymnastik, freien Kraftübungen), Ausdauertraining, Koordinationstraining und Beweglichkeitstraining.

Konditionstraining

Aus dem lateinischen „CONDITIO“ ( = Bedingung für etwas ) lässt sich ableiten, dass Kondition als Vorraussetzung oder Grundlage für das Erreichen oder Erhalten einer sportlichen Leistung zu verstehen ist. In der Sportwissenschaft versteht man unter diesem Begriff die Faktoren Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit. Nur wenn alle Bereiche berücksichtigt werden, kann es zu einer optimalen harmonischen und effektiven Leistungsverbesserung kommen. Trainieren Sie Ihre Kondition und erhöhen Sie Ihre Leistungsfähigkeit in jeder Lebenslage durch pulsgesteuertes Ergometertraining, gezieltes Krafttraining, Beweglichkeits- und Koordinationstraining kombiniert mit einer sinnvollen Trainingssteigerung unter Anleitung. Ziel eines Konditionstrainings ist es, die konditionellen Faktoren unter einer bestimmten Absicht zu optimieren und zu harmonisieren. Ob Ihre Absicht nun lautet, leistungsfähiger im Alltag zu werden, den nächsten Marathon schneller zu finishen oder die Kraftausdauer für den nächsten Skiurlaub zu verbessern – es wird über ein Konditionstraining stattfinden. Lediglich die Gewichtung der verschiedenen Faktoren wird unterschiedlich ausfallen.

Gerätetraining

Für das Krafttraining stehen Ihnen unsere modernen computergesteuerten medizinischen Trainingsgeräte der Firma Miha zur Verfügung, die eine exakte Einstellung auf Ihre Größe und Belastbarkeit, sowie die Speicherung der eingestellten persönlichen Werte ermöglichen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eines mehrdimensionalen Trainings an Seilzügen, freien Gewichten und an Trainingsgeräten mit komplexen koordinativen Anforderungen. Außerdem finden Sie mit unserem isokinetischen Test- und Trainingssystem IsoMed 2000 der Gebr. Ferstl ein sehr spezifisches Gerät zum Muskelaufbau vor, mit dem auch nach Verletzungen gelenkschonend trainiert werden kann.

Ausdauertraining

Das Herzkreislauftraining findet grundsätzlich unter Pulsüberwachung statt, um einen optimalen Trainingsreiz zu setzen ohne die Gefahr einer Überlastung in Kauf zu nehmen.
Hier steht es Ihnen offen, ob Sie auf dem Laufband walken oder joggen, auf dem Ergometer Rad fahren, auf dem Stairmaster Treppen steigen oder am Oberkörperergometer trainieren wollen.

Künftig werden Ihnen noch ein Langlauftrainer (Nordic Trek) und ein Ruderergometer zur Verfügung stehen.

Koordinationstraining

Im Bereich des koordinativen Trainings haben Sie bei uns eine große Auswahl an zum Teil speziell für den medizinischen Bereich entwickelten Geräten, wie z.B. Physiomat, Posturomed, Physiofeedback, DiMove, Slacknut, Schlingentrainer, Surfset, Terra Core, Airexpads, Indoo Board, Slashpipes oder Koordinationsleiter.

Funktionsgymnastik

In unserem Gymnastikraum haben Sie die Möglichkeit vor einer großen Spiegelwand mit Hilfe von Kleingeräten wie Pezzibällen, Therabändern, Gymnastikbällen u.v.m. einfache Übungen unter professioneller Anleitung einzustudieren, die Sie auch zu Hause umsetzen können.